Getränke - Rezept-Nr. 21

Vorheriges Rezept (20) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (22)

MET-REZEPT VON 1897

( 1 Rezept )

Kategorien

  • Alkohol
 
 
   

Zubereitung

Bei manchen Wachsziehern kann man ihn noch kaufen, den Met, das alkoholische Getränk aus Honig, das so alt wie die Honiggewinnung durch den Menschen ist. Wer ihn erfunden hat, darüber streitet man sich.

12 Liter Wasser in einen Kessel gießen, sich ein Zeichen an der inneren Wand des Kessels machen, um zu sehen, wie hoch das Wasser darin steht, fügt 4 Liter Wasser und 3 1/2 Kilo Honig dazu. Kocht und schäumt die Flüssigkeit eine halbe Stunde lang, schüttet eine knappe Handvoll sehr guten Hopfen hinein (andere Rezepte nehmen zwei Zweige Rosmarin), und setzt das Kochen so lange fort, bis die Flüssigkeit wieder auf 12 Liter eingedampft ist, was man am zuvor im Kessel gemachten Zeichen erkennt. Nun schüttet man das Gebräu in einen Holzbottich, läßt es kurze Zeit abkühlen, mischt 4 Eßlöffel frische, gute Bierhefe hinzu, bedeckt den Bottich mit Tüchern, bindet ihn zu und läßt ihn 48 Stunden stehen. Dann seiht man die Flüssigkeit in ein Fäßchen, hängt ein leinenes Beutelchen mit 4 in Scheiben geschnittenen Zitronen (ohne Kerne), 30 Gramm gestoßenen Zimt, 15 Gramm Kardamom und 3 Gewürznelken in dasselbe, verschließt es mit einem Spund und stellt es sechs bis acht Wochen in den Keller. Dann zieht man den Met auf Flaschen.

Anmerkung: Man braut Met auch ohne allen Zusatz von Gewürzen, welcher vielen ungleich schmackhafter erscheint.

Quelle


Vorheriges Rezept (20) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (22)