Kuchen - Rezept-Nr. 20

Vorheriges Rezept (19) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (21)

JOGHURTTORTE MIT KIRSCHGELEE

( 1 Rezept )

Kategorien

  • Backen
  • Kuchen
  • Torte
 
 

Zutaten


   WEISSER SCHOKOBISKUIT
40 Gramm  Butter
20 Gramm  Puderzucker
40 Gramm  Weiße Schokolade
2   Eigelb
2   Eiweiß
30 Gramm  Zucker
40 Gramm  Mehl
30 Gramm  Walnüsse; gemahlen

   JOGHURT-MASSE
200 Gramm  Joghurt
100 Gramm  Schmand
60 Gramm  Puderzucker
1   Limone; die Schale
5 Blätter  Gelatine
3   Eiweiß
60 Gramm  Zucker
250 Gramm  Geschlagene Sahne

   TORTENGUSS
200 ml  Kirschsaft
50 Gramm  Zucker
1   Vanilleschote (Mark davon)
60 ml  Grenadinesirup
40 ml  Kirschwasser
3 Blätter  Gelatine
 

Zubereitung

Rezept für eine Form von 26 cm Durchmesser

Weißer Schokobiskuit:

Die Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Die weiße Schokolade auflösen und mit den Eigelben nach und nach dazugeben. Das Ganze weiter schaumig schlagen. Das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen. Den Eischnee abwechselnd mit dem Mehl und den gemahlenen Walnüssen unter die Schokoladenmasse heben. Eine Springform mit 26 cm Durchmesser mit Butter bestreichen und bemehlen. Die Schokoladenmasse einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad ca. 15-20 Minuten backen.

Joghurt-Masse:

Den Joghurt mit Schmand, Puderzucker und der abgeriebenen Limonenschale verrühren.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken, mit 2 EL Wasser in einem kleinen Topf auflösen. Etwas von der Joghurtmasse unter die Gelatine geben, glattrühren und in die gesamte Joghurtmasse einrühren. Nun alles etwas kalt stellen. 3 Eiweiß mit 60 g Zucker steif schlagen und kurz bevor die Joghurtmasse zu gelieren beginnt dazugeben. Zuletzt die steifgeschlagene Sahne unterheben und die Masse auf den ausgekühlten Schokobiskuit füllen. Das Ganze für mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Tortenguss:

Den Kirschsaft mit dem Zucker aufkochen. Das Vanillemark beigeben und glattrühren. Den Grenadinesirup beigeben und mit Kirschwasser abschmecken. Die zuvor in kaltem Wasser eingeweichte Gelatine darin auflösen und von der Flamme nehmen. Das Gelee auskühlen lassen. Kurz bevor es zu gelieren beginnt auf die Torte gießen und diese abermals kalt stellen. Beim Anrichten kann man die Torte mit etwas geschlagener Sahne und Früchten der Saison ausgarnieren.

Quelle

Johann Lafer

Vorheriges Rezept (19) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (21)